* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Die Geschichte
     Gedichte....

* Letztes Feedback






Sehnsucht gab mir ihr weites Kleid

-Sehnsucht gab mir ihr weites Kleid, Seine Nacht ist lang wie die Ewigkeit. Streicht die Sehnsucht um das Haus, Trocknen die plaudernden Brunnen aus. Die tage kommen wie Tiere daher, Du rufst ihre Namen,sie atmen nur schwer. Du suchst dich im Spiegel,der Spiegel ist leer. Hörst nur der Sehnsucht schritt. Du selbst bist nicht mehr.-
6.1.14 22:41
 
Letzte Einträge: Es ist die Liebe die in mir brennt, Hoffnung....


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung