* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Die Geschichte
     Gedichte....

* Letztes Feedback






Das erste Treffen...

Hey Leute, ich wollte euch mal eine Gesichte erzählen und fragen was ihr davon haltet,hier der erste Teil. Die Geschichte beginnt kurz vor dem 15 Geburtstag von E. Sie war mit einer Freundin in der Stadt,sie liefen einfach Planlos durch die Gegend als sie diesen Jungen sah,rote lockige Haare,groß und gut gebaut.Sie war fasziniert von ihm aber klar sie würde ihn niemals wieder sehen schließlich war er nur irgend ein Junge den sie zufällig gesehen hatte....doch da wusste sie nicht was noch so passieren sollte. Sie fuhr nach hause und dachte die ganze zeit an diesen Jungen...wie hieß er wohl,wie alt war er? Am nächsten Tag nach Schulschluss fuhr sie mit dem Bus zu der Bude wo sich immer alle trafen,ihr freundin empfing sie freudig und wollte ihr ihren freund und seinen besten Freund vorstellen... Als sie dann den besten Freund sah dachte sie sie träumt,es war der Junge aus der Stadt,der Junge mit den roten lockigen haaren. Sie lernten sich kennen und schrieben fast jeden Tag,nach einiger zeit trafen sie sich und sie wurden ein paar...sie waren glücklich...ihr Beziehung überstand einfach alles selbst nach einer Fremdgehaktion waren sie noch ein paar....doch dann eines Tages sagte er zu ihr,er müsste mal mit ihr reden und unter vielem Geheule trennte er sich von ihr und brach ihr so das Herz...morgen gehts weiter -Es ist Liebe die in mir brennt, und mit meinen Ängsten um die Wette rennt. Es ist die Sehnsucht die mich treibt, und wenn du gehst ist es die Hoffnung die mir bleibt. Du bist in meinen Gedanken und Träumen und ich hoffe ich werde eines nicht versäumen: Ich möchte dir sagen wie sehr ich dihc mag und es wird schlimmer,Tag für Tag. Einmal möchte ich dich berühren, deine Lippen auf den meinen spüren. Möchte dir sagen tausend und eine Nacht, habe ich nur an dich gedacht.-
5.1.14 00:18
 
Letzte Einträge: Es ist die Liebe die in mir brennt, Sehnsucht gab mir ihr weites Kleid, Hoffnung....


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung